Abfahre!

Das besetzte Fabrikool in Bern soll verkauft werden. Obwohl es nach 17 Jahren Leerstand, nun seit mehr als einem Jahr wieder rege genutzt wird. Bis morgen, 3. August, müssen die Kaufinteressierten ihre Dossiers beim AGG (Amt für Gebäude und Grundstück des Kanton Bern) einreichen. Um den Widerstand, der durch den Verkauf des Fabrikools ausgelöst werden wird, anzukündigen, gingen wir heute, 2. August beim AGG vorbei.

Lärmig, mit guter Stimmung und lauter Musik fuhren um die hundert Menschen quer durch die Stadt - vom Fabrikool aus, bis vor die Türe des AGG im Breitfeld und wieder zurück, wo noch gemeinsam gegessen, getrunken und gelabbert wurde.

Gerade vor kurzem eröffnete im Fabrikool die anarchistische Infothek "Furia" und die Velowerkstatt "Bicykool". Weitere Projekte sind ständig am entstehen und sich weiterentwickeln. Neue Ideen können jederzeit eingebracht werden.

Im Falle eines Verkaufes, hoffen wir auf einen breiten und vielseitigen Widerstand, um diesen Ort unteranderem als Infrastruktur für eine kreative, emanzipatorische und kämpferische Bewegung zu erhalten.

Einige Velofahrer*innen