Achtung Nazi - Fabian Kistler

Fabian Kistler, wohnhaft in Winterthur, gilt als Rechtsextrem und äusserst gewaltbereit. In der Nacht vom 10.2.2018 wurde eine Person aufgrund ihrer linken Gesinnung von Fabian Kistler mit einem Messer angegriffen und verletzt. Auf dem Foto links mit seiner Freundin Bibi ferun.

Bekanntmachung

In der Nacht vom 10./11. Februar 2018 wurde in Winterthur ein Grüppchen von Rechten gesichtet. Dass es sich dabei um Nazis handelte, war zuerst bloss an ihrer Kleidung (Anti-Antifa-Pullover, White Pride-Shirt, etc.) zu erkennen. Als die Nazis von anderen Anwesenden spontan auf ihre Gesinnung angesprochen wurden, kam es zu einer Auseinandersetzung. Dabei zückte einer der Rechten, Fabian Kistler aus Winterthur, sofort ein Messer und stach es einem seiner unbewaffneten Gegner in den Unterleib. Damit nahm Fabian Kistler in Kauf, die Person in schwerster Weise zu verletzen oder gar zu töten. Der Verletzte hatte aber grosses Glück und ist wieder wohlauf.

Fabian Kistler, 40-jährig, ist in Winterthur kein Unbekannter. Als notorischer Gewalttäter hat der ehemalige Türsteher vielerorts bereits Hausverbot. Seine rechtsextreme Seite jedoch ist zuvor nicht aufgefallen. Doch spätestens seitdem Kistler eine Freundin gefunden hat, die aus dem Neonazi-Sumpf im ostdeutschen Mecklenburg-Vorpommern stammt, änderte sich dies. Mit seiner Freundin Bibi Ferun (Facebook-Name) präsentiert sich Kistler (alias"Fab Vidal") auf Facebook unter dem Motto "Good Night Left Side". In Ungarn hat Kistler bereits an Schiesstrainings teilgenommen.

Leute, merkt euch dieses Gesicht!
Nazi sein, heisst Probleme kriegen!

Weiter Bilder von Fabian Kistler:

Fabian Kistler mit Waffe