Besetzung des Projekts Sternenversteck

Heute Morgen vor Sonnenaufgang hat eine kleine Gruppe freidenkender Menschen einen wunderschönen, seit längerer Zeit leerstehenden ehemaligen Bauernhof an der Nonnenholzstraße 40a besetzt. Direkt angrenzend sind nur Feld und Wald und doch ist der Hof nicht weit von den Städten Basel und Weil entfernt.

Wir haben heute früh, gleichzeitig zur Besetzung des Hofes, das ausgearbeitete Konzept dem Grossen Rat des Kantons Basel-Stadt vorgelegt. Dadurch erhofft sich das Projekt Sternenversteck eine Behandlung des Konzeptes an der kommenden Grossratssitzung diesen Mittwoch und daher eine baldige Antwort.

Schon seit einigen Jahren steht dieser Bauernhof, der im Besitz des Kantons Basel-Stadt ist, leer. Die dazugehörenden Felder werden zwar bewirtschaftet, aber der Hof selbst hat für den Kanton keinen wirtschaftlichen Nutzen mehr. Er bietet viel Platz für tolle Projekte und mehrere Räume zum Wohnen. Wir finden diesen Ort zu schön um ihn verrotten zu lassen. Der trägen Untätigkeit der Politiker*innen setzen wir deshalb unsere Ideen und deren direkte Umsetzung entgegen.

Ab heute heisst der Hof Sternenversteck. Wir beleben, und zwar jetzt!
JPEG