Blitzkundgebung: Solidarität mit Palästina!

Wir haben uns heute mit einer Blitzkundgebung vor dem Konsulat der Vereinigten Staaten in Zürich-Seefeld mit dem Kampf der palästinensischen Massen gegen die Besatzung durch den israelischen Staat solidarisiert.

Seit Ende März, als rund um den Tag des Bodens der Enteignung von PalästinenserInnen kämpferisch gedacht wurde, bis heute, wo zum 70ten Mal an die Nakba erinnert wird, hat sich in Palästina ein intensiver Kampfzyklus entwickelt, der von sehr breiten Teilen der Bevölkerung getragen wird.
Diesem Protest begegnet der israelische Staat mit einer ungeheuren Brutalität: Dutzende wurden getötet, tausende verletzt. Als am vergangenen Montag in Jerusalem die verlegte US-Botschaft in Anwesenheit von Ivanka Trump eröffnet wurde, wurden beim Marsch gegen die Mauer, welche den Gaza-Streifen abschottet, so viele Menschen an einem Tag getötet wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Es ist eine hochexplosive Situation, geprägt von der Perspektivenlosigkeit des zionistischen Staates für weite Teile der Bevölkerung gekoppelt mit der aktuellen geopolitischen Lage, in welcher die USA kräftig zündelt.
Hoch die internationale Solidarität!