Chancen eines Feministischen Antifaschismus

Wir werden täglich mit (hetero-)sexistischer Propaganda aus konservativen und völkisch-nationalistischen Kreisen konfrontiert. Und selbst in antifaschistischer Theorie und Praxis bleibt das oft unwidersprochen. Deshalb wollen wir dazu beitragen, dass der Antifeminismus von Rechts genauso wie der Sexismus in den eigenen Reihen von der Antifa mehr in den Fokus genommen wird. Beides verdient einen selbstverständlichen und entschlossenen Widerstand.

Wir gehen in unserem Vortrag auf historische Kontinuitäten von rechtem Antifeminismus ein und analysieren seine Widersprüche und Funktionen für faschistische Bewegungen. Ausserdem versuchen wir, die Historie (fehlender) antisexistischer Organisierung gegen Rechts zu skizzieren und Bezüge auf aktuelle Praktiken zu ziehen. Danach wird gemeinsam über feministische Realitäten antifaschistischen Handelns, Strategien und Taktiken diskutiert, um Patriarchat und (Neo-)Faschismus langfristig den Arsch aufzureißen.

F_alerta f_alerta f_antifascista!

Referat, Diskussion und Häppchen. Mit der f_antifa crew potsdam

Samstag, 18.11.2017, um 18.00 Uhr, im Infoladen Magazin, Inselstrasse 79, 4057 Basel

****

herzlich lädt ein: das Offene Antifaschistische Treffen Basel

****