Demo | 1.12 | 14:00 | Bunt statt braun!

In Basel haben sich zahlreiche Menschen erfolgreich gegen die PNOS gestellt. Doch nun, wollen sich die Faschist*innen im Raum Bern zum Parteitag treffen. Wir lassen nicht zu, dass dies stillschweigend hingenommen wird und rufen zur bunten Demo auf.

Am 1. Dezember wollen sich Faschist*innen der PNOS in der Region Bern zum Parteitag treffen. Auf der Gästeliste finden wir einen Auszug der neofaschistischen Prominenz aus aller Welt: Richard Spencer, Neonazi, Vertreter der White-Supremacy Bewegung sowie antifeministischen Ansichten und der ganzen Palette von reaktionärem Gedankengut. Mit dabei sind auch Eric Weber und Ableger*innen der ungarischen Jobik. Was diese Menschen verbreiten und wofür sie einstehen ist Teil der Ideologie der PNOS und ein Angriff gegen alle unsere Mitmenschen. In den letzten Monaten profilierte sich die PNOS mit Texten gegen queere Menschen, klarer Haltung gegen das Recht auf Selbstbestimmung der Frau*, Unterstützung der Lebenschutzbewegung/ Marsch fürs Leben oder Aktionen gegen Migrant*innen - und erweitert die gesellschaftliche Akzeptanz für menschenfeindliche Ansichten.

Deshalb wollen wir bunt auf die Strasse gehen! Wir setzen ein Zeichen für ein solidarisches Zusammenleben, in dem Menschen nicht in Schubladen gesteckt werden. Wir stehen geschlossen zusammen gegen alle Angriffe von Rechts und kämpfen dafür, dass alle Menschen sicher und ohne Unterdrückung an der Gesellschaft teilnehmen und mitbestimmen können

Damit Menschen aus allen möglichen Lebensrealitäten mit uns auf die Strasse können, ist diese Demonstration bewilligt. Lasst die Spraydosen zu Hause - gemeinsam sind wir bunt und geschlossen sind wir stark. Kein Fussbreit dem Rassismus, Sexismus und der Queerophobie!

1. Dezember - 14 Uhr - Klösterlistutz (beim Bärengraben) Bern