FOR THE GOOD LIFE - 2. Antifa Festival Basel

FOR THE GOOD LIFE
2. ANTIFA FESTIVAL BASEL

https://dasguteleben.noblogs.org/


29-30 September 2017
Basel, Switzerland


Schwarze Erle, Schwarzwaldallee 269
Carambolage, Erlenstrasse 34


Proudly featuring our partner event:
CLIMATE GAMES BASEL
http://www.climategames.ch/

Program

FRIDAY:
14:00 Doors
14:00 Presentation by OAT Basel
15:30 Presentation by Christin Jänicke
17:00 Presentation by Bernd Langer
19:00 Vegan KüfA by Hasoso
20:00 Presentation by fantifa
21:30 Pussy Juice (Metal)
22:30 The Büüsis (catpop)
23:30 DJ fvu (hip hop, queerrap, trap)
02:30 DJ Trashhuber (80/90er, Alltimes, PiPaPo)

SATURDAY:
14:00 Doors
14:00 coffee & cake
14:30 Workshop by The HoPoPo GamingSaloon
16:30 Presentation by Sören Kohlhuber
18:00 Presentation by Katharina König
19:30 Vegan KüfA by Hasoso
20:15 Presentation by Alice Blum
21:30 One Step Ahead (Hardcore/Punk)
22:30 Faulenza (Trans*female rap und Gitarrenlieder)
23:30 DJ tba
02:30 DJ tba

… and also check out the program of the Climate Games!

Presentations }

FRIDAY
• OAT Basel (CH)
Title of the presentation: “Antifascist news from our region” (presentation in English)
tba
• Christin Jänicke (D)
Vortragstitel: “30 Jahre Antifa in Ostdeutschland”
Der staatliche und gesellschaftliche Umbruch 1989/90 war ein Markstein für die heutige Antifa-Bewegung. Unter der Annahme einer gemeinsamen widerständigen Geschichte wurde in bisherigen Rückschauen allerdings nur wenig beachtet, dass in Ostdeutschland eine eigenständige Bewegung entstand, die bereits in der ausgehenden DDR ihren Anfang nahm. 30 Jahre nach Gründung der ersten unabhängigen Antifa-Gruppen in der DDR bündelt dieser Band nun erstmals sozial-, kultur- und geschichtswissenschaftliche Analysen.
Christin Jänicke, Erziehungs- und Sozialwissenschaftlerin, ist an der Forschungs- und Dokumentationsstelle Antisemitismus und Rechtsextremismus des Moses-Mendelssohn-Zentrums für europäisch-jüdische Studien in Potsdam tätig. Sie ist Mitherausgeberin des Buches “30 Jahre Antifa in Ostdeutschland. Perspektiven auf eine eigenständige Bewegung” (Westfälisches Dampfboot, 2017).

• Bernd Langer (D)
Titel des Multimediavortrags: “Offensiv, autonom, militant – wie die Antifa entstand”

• Fantifa (D)
Vortragstitel: tba

SATURDAY
• Josephine S., Lady La Boost and Lilo Houdini
Title of the workshop: “The HoPoPo Gaming Saloon / Der HoPoPo Spielsalon” (workshop in English and German)
The Hopefully Poetical Politslogan Gaming Saloon is about the poetics of protest and vice versa. Let’s start for example at the antiracist pinball machine or set up your own card game of resistance. Somewhere between or beyond ideology and poetry, with or without nailpolish.
Im Hoffentlich Poetischen Politslogan Spielsalon geht es um das Poetische im Protest und umgekehrt. Ihr könnt direkt mit Spielen loslegen, z.B. am antirassistischen Flipperkasten oder euch ein eigenes Kartenspiel des Widerstands zusammenstellen, irgendwo zwischen oder jenseits von Ideologie und Poesie, mit oder ohne Nagellack.

• Sören Kohlhuber (Berlin, D)
Vortragstitel: “Aufmärsche in Europa – Was passiert eigentlich beim Nachbarn?”
Aufmärsche von Rechten Kräften sind immer auch ein Stärkebeweis gegen die Gesellschaft. Die Strassenhegemonie soll so eindrucksvoll in Szene gesetzt werden. Fackelmärsche, Schweigemärsche, Aufmärsche begleitet von Ausschreitungen gegen den politischen Gegner. Es gibt viele Arten. Reaktionen von Staat und Gesellschaft sind ebenfalls unterschiedlich. Im Vortrag sollen die Unterschiede bei rechten Aufmärschen, Gegenprotesten und die Reaktion des Staats aufgezeigt werden.
Sören Kohlhuber ist freier Journalist aus Berlin und bewegt sich vorwiegend im ostdeutschen Raum. Er dokumentiert seit 2011 rechte Versammlungen, auch über die deutschen Grenzen hinaus.

• Katharina König (D):
Vortragstitel: “Der NSU – Der Staat – Die Gesellschaft – Verbindungen in die Schweiz”
Der Abschlussbericht des 1. Thüringer Untersuchungsausschusses zum NSU-Komplex sorgte bundesweit für Aufregung: Der “Verdacht gezielter Sabotage” kann laut den Mitgliedern des Ausschusses nicht ausgeschlossen werden. Katharina König-Preuss (Mitglied in den Thüringer Untersuchungsausschüssen zum NSU-Komplex) wird den bisherigen Stand der Aufklärung sowie die Verbindungen in die Schweiz darstellen.
Katharina König-Preuss ist seit 2009 Landtagsabgeordnete (DIE LINKE) im Thüringer Landtag und Sprecherin für Antifaschismus.

• Alice Blum (FFM, D)
Vortragstitel: “Herausforderungen und Bewältigungsstrategien bei der Auseinandersetzung mit der extremen Rechten”
Antifaschistische Recherche und Auseinandersetzung mit der extremen Rechten verlangt Viel von einem ab. Permanent beschäftigen wir uns mit rechter Ideologie und deren gewalttätigen Umsetzungen. Dieses Wissen schreibt sich auch in uns ein und muss einen Weg der Verarbeitung finden. Ängste und Schwierigkeiten im Umgang damit bleiben dabei weitgehend dethematisiert. Der Beitrag sieht vor, sich diesem Thema anzunehmen und will Strategien des Umgangs mit den beschriebenen Herausforderungen diskutieren.
Alice Blum forscht und arbeitet zur extremen und Neuen Rechten in Europa aus einer gendersensiblen Perspektive.

Info booths
• OAT Schopfheim (D)
• AntiRep Gruppe Basel (CH)
Delicious vegan food provided by
Hasoso (Basel)


Kein Rassismus / Kein Sexismus / Keine Homo-/Transphobie
Keine Hunde – den Hunden zuliebe
Keine Fotos / Videos
No racism / no sexism / no homo-transphobia
No dogs, for the sake of the dogs
No photos / No videos


Eine „Safer/Braver Space Raumpolitik“ soll am Fest dazu dienen, einerseits ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass linke Räume nicht automatisch diskriminierungsfreie Räume sind und andererseits konkrete Handlungsvorschläge zu machen, wie wir alle gemeinsam etwas daran ändern können.
At the festival, there will be a female*lesbian*trans*inter* (FLTI*) (sleeping) area.


Music

Shows

Friday
• Pussy Juice (Metal)
• The Büüsis (catpop)

Saturday
• One Step Ahead (Hardcore/Punk)
• Faulenza (Trans* female rap und Gitarrenlieder)
FaulenzA ist Musikerin, Trans*Aktivistin und Buchautorin. Sie fetzt die Normalität weg mit fetten tanzbaren Rap-Beatz, oder nimmt die Gitarre und begleitet ihre Songs selbst. FaulenzA möchte dich zum tanzen, zum lachen und weinen bringen. Sie versucht sich selbst stark zu machen und freut sich in den Songs ihre Gefühle und Erfahrungen mit dir zu teilen. Ihre Musik ist ehrlich, intim und einfühlsam. Mal quatschig und lustig, mal melancholisch und warm, schön und zärtlich, oder sie geht wütend nach vorne. Sie ist FaulenzA’s Herzblut und Liebe. Sie ist ihre Wut, ihre Traurigkeit und Hoffnung. Sie ist ihre Welt aus Zuckerguss und Marzipan, mit Einhörnen und autonomen Mäusen. Komm mit! Wenn du magst, reist FaulenzA mit dir dorthin :) Neben der Musik bietet FaulenzA auch Workshops und Vorträge zu den Themen „Trans*misogynie“ und „Selbstverteidigung/Selbstbehauptung“ an.

DJs
Friday
• DJ fvu (hip hop, queerrap, trap)
Der Beat brummt, der Bass knallt zu dem Beat der die Tanzfläche bewegt.
Das Airhorn schallt durch den Raum, die Bpm´s fangen an zu tanzen, in einer Atmo im Glanz vom queeren Rap gefüllt mit linksradikalen Sounds, das ganze wird untermalt von Trap zum schwofen. FVU hat vor Jahren angefangen mit dem Hits aus den 80ern, 90ern und 2000ern zu mischen mit Punkrock und linken Rap, das Ganze hat sich 2016 gewandelt, mit der Liebe und Auseinandersetzung zu queeren Rap, es war FVU wichtig diese zum Teil eher unbekannten Rapper*innen im Lichte des Strobos erstrahlen zu lassen.
• DJ Trashhuber (80/90er, Alltimes, PiPaPo)

Saturday
…more DJs to be announced!

About us

Das Offene Antifaschistische Treffen Basel (OAT)
Open Antifascist Meeting Basel (OAT)
In Zeiten, in denen Rassismus, Xenophobie und Ausgrenzung sowohl offen zu Tage treten als auch systemimmanent wirksam sind, empfinden wir es als notwendig, uns gegen solche Tendenzen zu organisieren. Wir tauschen Wissen über aktuelle Vorgänge und Widerstandsstrategien aus, organisieren Veranstaltungen und sind vernetzt mit anderen Gruppen, die ebenfalls aktiv und solidarisch gegen Rassismus und neofaschistische Tendenzen und für ein gutes Leben einstehen.
Wir treffen uns jeden letzten Montag im Monat.
FÜR DAS GUTE LEBEN – GEMEINSAM GEGEN FASCHISMUS
FOR THE GOOD LIFE – UNITED AGAINST FASCISM
OAT meets Climate Games:
Für das gute Leben stehen bedeutet auch verschiedene Perspektiven einzunehmen und sich zu solidarisieren. Deshalb ist das Programm des diesjährigen Festivals mit jenem der Climate Games verschränkt; Vorträge, Workshop, gemeinsame Party am Samstag, und vieles mehr. Check it out: http://www.climategames.ch/

UNITED FOR THE GOOD LIFE