Feministischer Themenmonat in Solothurn

Einstieg - Weshalb Feminismus?

Samstag 03.02.18 - 13:30}
Im Infoladen Cigno Nero, Solothurn

Das Thema Feminismus ist einmal mehr in aller Munde: Bilder des „Womens March“ vom letzten März gingen quer durch alle Medien, bei H&M gibt es T-Shirts mit der Aufschrift „feminist“ zu kaufen und unter dem Stichwort „diversity“ finden sogenannte Frauen*anliegen zunehmend Eingang in die Geschäftspolitik weltweit agierender Grosskonzerne. Doch was verstehe ich eigentlich unter Feminismus? Was umfasst das stets angeprangerte Patriarchat? Wieso sind feministische Bewegungen gerade heute - in Zeiten rechtspopulistischen Aufschwungs unter Trump und Co. - so wichtig?
Und sollten feministische Kämpfe nicht immer auch antikapitalistisch und antirassistisch sein? Gemeinsam wollen wir diese und viele weitere Fragen diskutieren und uns einen Überblick verschaffen über zentrale Inhalte und Begriffe aus aktuellen feministischen Debatten.
(Offen für alle Geschlechter)

Film „Girl Power

Donnerstag 08.02.18 - 19:30 Im Infoladen Cigno Nero, Solothurn

Der Dokumentarfilm „Girl Power“ bietet Einblick in das Leben und Schaffen verschiedener Graffiti-Künstler*innen, die sich in der männer*dominierten Szene Raum verschaffen. Während sieben Jahren reiste die Prager Graffiti-Künstlerin Sany zu befreundeten Sprayer*innen in unterschiedlichste Länder, und hat mit dem aufgezeichneten Material einen eindrucksvollen Dok-Film erstellt, der ein Thema aufgreift, das bisher noch kaum mediale Aufmerksamkeit erhalten hat: Frauen*, deren Leidenschaft das Sprayen ist. Anschliessend an den Film findet eine Diskussion statt. (Offen für alle Geschlechter)

Diskussion:„Sexismus in linken Subkulturen und Polit-Zusammenhängen“

Donnerstag 15.02.18 - 19:30 Im Infoladen Cigno Nero, Solothurn

Antisexismus scheint ein unausgesprochener Konsens in den meisten linken Subkulturen und politischen Zusammenhängen zu sein. Nach wie vor sind jedoch beispielsweise einschlägige Kulturbetriebe von männlichen* Bands dominiert, in politischen Diskussionen und Gruppen nehmen Männer* oft mehr Raum ein und auch in linken Räumen sind sexualisierte Anspielungen und übergriffiges Verhalten keine Seltenheit. All dies lässt die Frage aufkommen, ob wir in „unseren“ linken Konzertlokalen, Fussballfankurven, Politgruppen, etc. wirklich davor gefeit sind, gesellschaftlich tief verankerte Machtstrukturen nicht zu reproduzieren. Wir wollen uns über Erfahrungen mit Sexismus und Machismus in diesen Kontexten austauschen und über mögliche Lösungsansätze diskutieren.
(Offen für alle Geschlechter)

Frauenorganisierung und Frauenräume

Donnerstag 22.02.18 - 20:00 Im Infoladen Cigno Nero, Solothurn

Frauen kämpfen (nicht nur) am 8. März für feministische Perspektiven und Frauenräume. Ohne Männer! Ist das sexistisch oder notwendig? Und wie können sich Männer am antipatriarchalen Kampf beteiligen? (Offen für alle Geschlechter)

Kritische Männlich*keiten - Reflexion und Diskussion

Samstag 24.02.17 - 14:00
im Infoladen Cigno Nero, Schwanengasse 1, Solothurn

Kritische Männlich*keiten Ein reflexiver Workshop in dem wir gemeinsam Männlich*keiten und uns selbst beleuchten, hinterfragen und austauschen. Wir versuchen den Workshop an den Teilnehmenden auszurichten und Themen sowie unterschiedliche Wissensstände zu berücksichtigen. Wir setzen uns mit ungefähr solchen Fragen auseinander: „Welche Männer*bilder waren präsent/abwesend als ich aufwuchs?“ „Welche Vorteile erlebe ich, männlich* wahrgenommen zu werden?“ „Welche erwartungen habe ich an Männer*?“ (Offen für alle Geschlechter)

Vortrag „I can’t believe we still have to protest this shit“. Feminismus und Frauenbewegung(en) in der Schweiz

Von Leena Schmitter. Mittwoch 28.02.18 - 19:30 Im Infoladen Cigno Nero, Schwanengasse 1, S0lothurn

Sie kämpften nicht nur gegen die kapitalistische, sondern auch gegen die männlich dominierte Gesellschaft: Die AktivistiNnen der Frauenbewegung nach 1968. Der Vortrag zeichnet die vielfältigen Spuren der so genannt Neuen Frauenbewegung nach und setzt einen spezifischen Fokus auf die Entwicklung von Frauenräumen und die Formierung autonomer Frauengruppen. Kommt mit auf einen Rück- und Ausblick auf die Frauenbewegung(en) in der Schweiz! (Offen für alle Geschlechter)

FEIERN WIR ZUSAMMEN DEN ABSCHLUSS DES THEMENMONATS MIT VIEL FRAUEN*POWER AUF DER BÜHNE! WEITERE DETAILS FOLGEN!
SAMSTAG 03.03.2018 - BRGCLUB
OFFENFÜR ALLE GENDERIDENTITÄTEN

Das * zeigt jeweils die soziale Konstruktion dieses Begriffs auf
und geht nicht von einer Natürlichkeit aus.

Angehängte Dokumente