GUCCIO no.1

Im Vorfeld der Mobilisierung gegen die Einweihung der neuen EZB in Frankfurt im Jahr 2015 wurde auf linksunten.indymedia.org eine Zeitung angekündigt: GUCCIO. Sie beschreibt das heutige (Über)-leben und zusammen Kämpfen in den europäischen Metropolen, die Suche nach einem ganz anderen Leben und auch: das Gegenüber.
Stellung beziehen, sich Treffen & Kämpfen auf dem Weg der Revolution

„Sparpläne, anthrazitgraue Anzüge, Rechenschaftsberichte, ausdruckslose Fressen, Optimierung der ökonomischen Eintönigkeit. Ein weiterer Glaspalast in einer Stadt, in der schon eine ganze Legion davon Quartier genommen hat. Präsidenten, Premierminister, verantwortliche Verantwortliche, durchdrungen von der Wichtigkeit ihrer Rituale rund um Kursbewegungen, Effektenhandel, Leitzinssenkung. Sie geben vor, das System im Interesse aller zu verwalten. Doch Sie verwalten nicht, Sie führen einen Krieg!"

Inhalt:
Time to disconnect ++ Keine Angst, willkommen im Gefahrengebiet! ++ Vier Thesen für eine präventive Neutralisierung des Antiterrors ++ Refugees are rising up! Erstarkende Kämpfe – Grenzen überwinden ++ Gemeinsam leben ist stärker als die Metropole ++ Den Stadtteil verteidigen – den Kapitalismus zerstören ++ Commune_interCommune ++ Das neue Schuldenpolitische System ++ Offener Brief: Warum eine Internationale?

P.S.

Alle Texte in deutsch/englisch. Fragt in Euren Infoläden nach!
Hier auch als Download …

Angehängte Dokumente