Offene Sitzung – Kahlschlag Stoppen

Eine neoliberale Mehrheit im Grossen Rat will Menschen diskriminieren, die auf Sozialhilfe angewiesen sind. Gleichzeitig wollen diese Kräfte die Privilegien für grosse Firmen über Steuergeschenke ausweiten. Die nötigen Gesetzesänderungen für diese menschenverachtenden Pläne kommen während der Grossratssession vom 19.-29. März in die zweite und letzte Lesung.

Gegen den Kahlschlag haben wir im November und Dezember Widerstand geleistet. Um die aktuellen Angriffe abzuwenden, muss der Widerstand leider weitergehen und sich ausweiten. Das Kollektiv Sozialen Kahlschlag Stoppen schlägt deshalb einen dezentralen Aktionstag sowie eine grosse gemeinsame Demonstration vor.

Für die Demonstration wurde bereits ein Bewilligungsgesuch eingereicht. Falls sich die Behörde nicht querstellt, startet die Demo am Mittwoch 21. März um 18 Uhr beim Bahnhof und endet beim Rathaus. Dort soll den Grossrät_innen im Anschluss ihrer Sitzung ein „kritischer und lauter Empfang“ bereitet werden.

Um diese und andere Protestaktionen zu planen, bist du eingeladen, an unsere nächste offene Sitzung teilzunehmen. Diese findet am 13. Februar von 19:00-21:00 Uhr im Sääli der Brasserie Lorraine (1. Stock) in Bern statt. Bis dann?!

P.S.

Weitere Infos: kahlschlagstoppen.noblogs.org