Präsentation & Update über den Aachen Fall

Anfang 2017 begann der Gerichtsprozess gegen 2 Gefährt*innen aus Barcelona aufgrund eines Überfalls auf die Pax-Bank 2014 in Aachen. Beide wurden von der katalanischen Polizei infolge eines Europol-Haftbefehls festgenommen, welcher sich auf angebliche DNA Beweise stützte. Am 7. Juni 2017 wurde die Anarchistin Lisa zu einer Gefängnisstrafe von 7 Jahren und 6 Monaten verurteilt, während der andere Angeklagte freigesprochen wurde.

Da das Urteil auf DNA-Spuren basierte, haben wir versucht, uns auf diesem Gebiet zu vertiefen und sammeln noch immer Informationen darüber, wie diese Technik funktioniert. Eine kleine Broschüre wurde zusammengestellt und wir möchten mit Gefährt*innen von verschiedenen Orten Informationen und Debatten über DNA und Repression austauschen. Während der Unterstützung unserer Gefährt*innen entstanden auch Diskussionen über Solidarität und ihre verschiedenen möglichen Ausdrucksweisen, sowie auch darüber, was Solidarität wirklich für uns heisst.

Diese verschiedenen Punkte möchten wir als Diskussion vorschlagen.

Trotz ihrer Absicht, unsere anarchistischen Ideen und Praktiken zu brechen und zu unterdrücken, sind wir stolz darauf, wer wir sind und bleiben überzeugt davon, weswegen wir kämpfen.

Since early 2017, two comrades from Barcelona stood trial for a Pax-Bank expropriation that took place in Aachen in 2014. Both were arrested by Catalan police due to europol order, supposedly base on DNA proofs. On June 7th 2017, anarchist compañera Lisa was sentenced to 7 years and 6 months in prison, while the other comrade was acquitted by the Aachen court.

As the sentence was based on DNA proofs, we tried to go deeper in this field and we are still collecting information about how this technique works. Small zine was edited and we want to share this information and debate with comrades from different places about DNA and repression. During the period of supporting our comrade we also develop discussions about solidarity and its different way of expressions,what is actually solidarity means for us.

So that we propose as points of discussion.

Despite their intention to break and repress our anarchist ideas and practices, for our part, we remain and will remain proud and convinced of who we are and why we struggle.

Infoveranstaltung & Diskussion.

22. März 2018: Kernstrasse 14, 8004 Zürich ab 19 Uhr
23. März 2018: Fabrikstrasse 16, 3012 Bern ab 19 Uhr
24. März 2018: Wasserstrasse 39, 4056 Basel ab 19 Uhr