Queer Brazilian Jiu-Jitsu Workshop in Bern

Experience the basics of friendly submission wrestling, aka submission grappling! This workshop is open to all levels, all genders, and is oriented toward beginners.

Erlebt die Grundlagen des freundlichen "Submission Wrestling", auch bekannt als "Submission Grappling"! Dieser Workshop ist offen für alle Stufen, alle Geschlechter und richtet sich an Anfänger*innen.

Our form of wrestling emphasizes controlling holds, escapes, and non-striking attacks to make your opponent "give up" (these are called "submissions").
Great for adding an element of safety and awareness to your rough-and-tumble play.
Excellent for learning to move efficiently when on the ground.
A mentally-stimulating total-body workout.

Unsere Form des Wrestling betont das Erlernen und die Kontrolle von Holds, Escapes und nicht-schlagenden Attacken, mit dem Ziel, die gegnerische Person "aufgeben zu lassen" (diese werden "Submissions" genannt).
... ideal, um eurem Spielen ein Element der Sicherheit und der Achtsamkeit hinzuzufügen.
... hervorragend geeignet, um zu lernen, sich am Boden effizient zu bewegen.
... ein mental stimulierendes Ganzkörpertraining.


Date: Monday, 20 August 2018
Time: 19.00
Location: denk:mal, Lagerweg 12, 3013 Bern
Maximum 30 participants!


Datum: Montag, 20. August 2018
Zeit: 19:00 Uhr
Location: denk:mal, Lagerweg 12, 3013 Bern
Maximal 30 Teilnehmende!

Der Workshop wird auf Englisch abgehalten (eine Übersetzung auf Deutsch oder Französisch kann organisiert werden).

ABOUT POP GYM

Pop Gym, based in Brooklyn, New York, is an open gym where folks can come to jump, run, punch, roll, sweat, and dance together; a place where people can meet to learn from and build strong bonds with one another; a place where our neighbors can come and learn skills that we hope can help them to feel empowered and to navigate the world with confidence and security. We seek to add to and expand upon the rich tapestry of New York community spaces, through a rearticulation of the recreational facility; we wish to develop a communal skill space.

Pop Gym has a variety of programming that acknowledges our always transforming bodies, meant to meet folks at their individual educational needs. Education in our workshops is derived from the individual experiences and curiosities brought into the room. We have neither rankings, nor masters.

We strive to make Pop Gym a safe and secure environment, where we can work both from an understanding of the conditions that divide us and toward an intercommunal solidarity. We wish to engage in the process of community building while simultaneously understanding the need for practices that allow marginalized communities to discuss and develop in privacy. We try to meet people where they’re at.

Toward athleticism without commodification or patriarchy—to strengthen ourselves and our communities.

Check us out at popgym.org!

ÜBER POP GYM

Pop Gym, mit Sitz in Brooklyn, New York, ist ein offenes Gym, in dem Leute zusammen springen, rennen, schlagen, rollen, schwitzen und tanzen können; ein Ort, an dem sich Menschen treffen können, um voneinander zu lernen und starke Bindungen miteinander aufzubauen; ein Ort, an dem unsere Nachbar*innen kommen und Fähigkeiten lernen können, die ihnen helfen können, sich gestärkt zu fühlen und mit Vertrauen und Sicherheit durch die Welt zu gehen. Wir versuchen, die reiche Tapisserie der New Yorker Gemeinschaftsräume durch eine Neuerfindung einer Freizeiteinrichtung zu ergänzen und zu erweitern; wir wollen einen gemeinschaftlichen Fähigkeits-Raum entwickeln.

Pop Gym hat eine Vielzahl von Programmen, die unsere sich immer in Wandlung begriffenen Körper anerkennen, und die dazu bestimmt sind, die Menschen bei ihren individuellen Bildungsbedürfnissen abzuholen. Die Trainings in unseren Räumen leiten sich aus den individuellen Erfahrungen und Neugierden ab, die in den Raum eingebracht werden. Wir haben weder Ranglisten noch Meister*innen.

Wir bemühen uns, Pop Gym zu einem sichereren Umfeld zu machen, in dem wir sowohl von einem Verständnis der Bedingungen, die uns trennen, als auch von einer interkommunalen Solidarität profitieren und lernen können. Wir wollen uns in den Prozess der Gemeinschaftsbildung einbringen und gleichzeitig die Notwendigkeit von Praktiken verstehen, die es marginalisierten Gemeinschaften ermöglichen, für sich in der Gemeinschaft zu diskutieren und sich zu entwickeln. Wir versuchen, Menschen dort zu treffen, wo sie sind.

Auf dem Weg zum Sport ohne Kommerzialisierung oder Patriarchat - um uns und unsere Gemeinschaften zu stärken.

Besucht uns unter popgym.org!