Sabotage gegen Agroscope

Verspätete Nachricht - Ende Mai 2017, Tessin

Eines Nachts haben wir den Versuchsrebberg von Agroscope in Gude betretten und schnitten fast alle Pflanzen im Feld ab, dabei zerstörten wir mehrere Jahre Forschung. Diese Sabotageaktion wurde durchgeführt, weil die Institution Agroscope GMO (gentechnisch modifizierte Organismen) in der Schweiz anpreist und fördert. Agroscope ist die Besitzerin der "protected site" in Reckenholz (ZH), wo sie gentechnisch veränderte Kartoffeln, Äpfel, Weizen etc. anbaut und züchtet.
Aber es gibt auch Büros und Felder auf welchen sie keine GM Pflanzen anbauen, welche angegriffen werden können...

Greifen wir Agroscope und die die von der Zerstörung des Planeten profitieren an!

For the earth,
Night Owls

P.S.

Übersetzt von Linksunten