Tierbefreiung in Zug

In der Nacht auf Montag den 29.1.2018 haben wir in Zug 14 hasige Individuen aus ihrer Gefangenschaft befreit. Auf engstem Raum eingepfercht und völlig voneinander isoliert fristeten diese Lebewesen ein qualvolles Dasein mit nur einem Zweck: Gemästet und ermordet zu werden für den kurzen Gaumengenuss.

Zur Ware degradiert gab man ihnen nicht einmal richtige Namen, sie wurden einfach durchnummeriert. Doch dies konnten wir nicht einfach so hinnehmen. Wir sahen es als unsere Pflicht diese Lebewesen von ihrer Gefangenschaft zu befreien. Denn unsere tierischen Mitlebewesen fühlen so wie wir und haben, so wie wir, ein Recht auf Leben. Dieses Leben werden sie zukünftig an einem schönen Ort verbringen, wo sie ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen können.

Pro Sekunde werden alleine in der Schweiz zwei Tiere getötet. Mit dieser Aktion konnten wir heute diesen 14 Lebewesen dieses Schicksal ersparen. Diese Befreiung sehen wir aber auch als symbolischen Akt. Als Aufruf an alle Tierbefreierseelen.

Es ist möglich und notwendig weitere Lebewesen zu befreien!
Schliesst euch zusammen! Bildet Banden! Befreit die Tiere!
Für die Befreiung von Mensch und Tier!

Video zur Aktion:

https://vimeo.com/254206353

WebM - 14.7 MB

.
.
.

Angehängte Dokumente