Wie gehts weiter mit dem megafon?

Vier Jahre sind vergangen, seitdem wir das megafon neu lanciert haben. Hast du Interesse, die Zukunft des megafons mitzubestimmen? Eine offene Diskussion anhand genannter Leitfragen soll unseren Fahrplan für 2018 und darüber hinaus prägen. Auch du bist herzlich eingeladen, deine Meinung und Wünsche einzubringen - oder sogar selbst Teil der Redaktion zu werden.

Unsere Abonnent*innenzahlen sind insgesamt stabil geblieben, unsere Themenauswahl kann mensch als breit, unsere Texte als zwischen „toll“ und „fehlerhaft“ schwankend bezeichnen. Nach vier Jahren in stabiler Zusammensetzung wollen wir als Redaktion uns hinterfragen, reflektieren und in die Zukunft blicken. Gemeinsam mit allen, die für das megafon schreiben und zeichnen, es lesen, für uns spenden oder sich sonst als sympathisierend begreifen.

Welchen Themen soll sich das megafon widmen? Ist unser altmodisches Print-Prinzip bloss für Nostalgiker*innen oder erfreulich antizyklisch? Sollen wir Bern und die Reitschule weniger stark im Fokus haben – oder umso mehr? Welche Rolle kann das megafon im monopolisierten Zeitungsmarkt spielen? Wie können wir die Leser*innen stärker einbinden und stärker megafon für alle sein?

Komm vorbei und bring dich ein!

Alles wird gut - wir sind mega.

Datum: 2. Juni 2018, 16.00 Uhr, Frauenraum, Reitschule Bern.

Fragen an megafon@reitschule.ch